Alle Dörfer BLEIBEN! – Aktionstag Kohle Stoppen! Klima und Dörfer retten!

Am 22.06.2019 findet der Aktionstag „Alle Dörfer BLEIBEN! – Aktionstag Kohle Stoppen! Klima und Dörfer retten!“ statt. Die BI „Zukunft statt Braunkohle – Region Lützen“ ist Teil dieser Aktion und solidarisiert sich mit dessen Teilnehmern. Am Sonntag wird demonstriert werden:

  • dafür, dass die bedrohten Dörfer und der Hambacher Wald erhalten bleiben.
  • für einen Kohleausstieg, der dem Pariser Klimaabkommen gerecht wird. Dann muss spätestens 2030 Schluss sein mit der Kohle!
  • für ein ambitioniertes Klimaschutzgesetz, das mit konkreten Maßnahmen sicherstellt, dass Deutschland das 1,5 Grad-Limit einhält.

Weitere Infos gibt es hier: www.alle-doerfer-bleiben.de/aktionstag/

7. Radtour „Umwelt verbessern, Zukunft sichern“

„Umwelt verbessern, Zukunft sichern“ ist das Motto unserer diesjährigen Radtour. Den Schutz des Klimas, aber auch den Erhalt unserer Region können wir nur erreichen, wenn wir uns gemeinsam dafür einsetzen. Darum protestieren wir am 27. April:
• für die Zukunft unserer Region
• für den Erhalt unserer Umwelt
• für den Schutz des Klimas
Die Tour endet nach ca. 20 km bei Kaffee Kuchen und Musik an der Nietzschegedenkstätte in Röcken. In Röcken haben Interessierte die Möglichkeit sich kleine „Balkonkraftwerke” anzusehen.

 

Flyer: Start Lützen (DIN A4)

Flyer: Start Lützen (DIN A5)

Flyer: Start Leipzig (DIN A4)

Flyer: Start Leipzig (DIN A5)

Abschlussbericht der „Kohlekommission“

In den vergangenen Monaten hatte die sogenannte Kohlekommission an einem Kompromissvorschlag für den Kohleausstieg in Deutschland gearbeitet und sich nun auf einen Minimalkonsens, mit einer Gegenstimme, geeinigt. Wir hatten keine großen Erwartungen in die Arbeit der Kommission gesetzt, allerdings wurden unsere schlimmsten Erwartungen angesichts des erarbeiteten Kompromisses noch übertroffen.
In der Kommission gab es von Beginn an keinen Vertreter für die Betroffenen aus Mitteldeutschland, die Region Lützen wird nicht mit einem Wort in dem Bericht erwähnt. Nach der Auskohlung des Tagebaus Domsen im Jahr 2035 bleibt Lützen damit als mögliche Abbaufläche offen. Auch einer stofflichen Nutzung der Kohle bleibt weiterhin Tür und Tor geöffnet. Damit ist der Tagebau Lützen nach wie vor möglich und noch immer Bestandteil des regionalen Entwicklungsplans.
Wir sind Entsetzt über diese Ergebnisse. Damit wurde wieder einmal gezeigt, dass Deutschland nicht gewillt ist die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen um das Zwei-Grad-Ziel und die Klimaziele noch einhalten zu können. Stattdessen bestimmen die wirtschaftlichen Interessen weniger über das Schicksal der Allgemeinheit. Mit dieser Kohlekommission haben nicht nur das Klima und die Umwelt verloren, sondern auch alle Menschen in der Region Mitteldeutschland sowie die Millionen Menschen, die bereits jetzt unter den Folgen eines fortschreitenden Klimawandels leiden.

Den Abschlussbericht der Kommission für „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ kann hier gelesen und heruntergeladen werden: Abschlussbericht Kohlekommission (PDF)

 

Artikel im Amtsblatt der Stadt Lützen vom 06. November 2018

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

drei Mitglieder unserer Bürgerinitiative nutzten die Möglichkeit, mit einem Bus des BUND am 6.Oktober zur Demonstration am Hambacher Wald im Rheinland zu fahren. Was war das für ein Tag: Über 50.000 Menschen kamen dieses Wochenende zum Hambacher Wald. In bester Feierlaune. Denn RWE hat vor Gericht eine krachende Niederlage einstecken müssen. Der uralte Wald darf vorerst nicht gerodet werden. Seitdem ist ständig vom Kohleausstieg und Strukturwandel in allen Zeitungen zu lesen. Dafür war jener Samstag ein grandioser Auftakt. Noch nie haben so viele Menschen aus allen Ecken der Gesellschaft für den Kohleausstieg demonstriert. weiterlesen

Soliaktion für Hambacher Forst

 

Um unsere Solidarität mit dem Hambacher Forst zum Ausdruck zu bringen, haben wir gemeinsam mit der Initiative „Pödelwitz bleibt!“ ein Baumhaus gebaut und aufgestellt. Das Baumhaus wurde am 08.09. gebaut und eine Woche später feierlich aufgestellt. Zur Feier des Tages gab der bestaussehendste Chor aus Leipzig ein tolles Konzert und mit einer gemeinsamen Fotoaktion wurde das Baumhaus eingeweiht. weiterlesen

Artikel im Amtsblatt der Stadt Lützen vom 13. November 2015

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Lützen,

wegen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bochum, spezialisiert auf Steuerdelikte, wurde der Geschäftsführer der MIBRAG Joachim Geisler am 7. Oktober von seinen Aufgaben freigestellt. Anscheinend gab es Unregelmäßigkeiten beim Verkauf der MIBRAG – warum sind wir als Bürgerinitiative nicht überrascht? Seit der Ankündigung eines geplanten Tagebaues Lützen steht dieses Unternehmen im Fokus.
weiterlesen

Artikel im Amtsblatt der Stadt Lützen vom 09. Oktober 2015

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Lützen,

heute möchten wir uns ganz herzlich bei unseren vielen Helfern bedanken, die zum Gelingen unseres Sommerfestes am 13. September in Röcken beigetragen haben – ganz besonders den Kuchenbäckerinnen und für die musikalische Untermalung. In der Kirche haben wir den 3. Teil von Frank Farenskis Film „Leben mit der Energiewende“ gezeigt. Mit Kaffee und Kuchen, Spielen für die Kleinen und herrlichem Sonnenschein war es für alle ein gelungener Nachmittag. Auch der kleine Flohmarkt war sehr erfolgreich, so dass wir eine kleine Spende für die weitere Erhaltung der Nietzsche Taufkirche übergeben können. Wir freuen uns auf weitere Veranstaltungen dieser Art!
weiterlesen