Artikel im Amtsblatt der Stadt Lützen vom 12. September 2014

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Lützen,

am 16. und 17. August 2014 erschien in der Mitteldeutschen Zeitung ein Artikel „MIBRAG sieht keine Ende der Kohlenutzung“. Man blickt trotz Energiewende optimistisch in die Zukunft. Die MIBRAG werde nicht zugrunde gehen, wenn eines Tages das Ende der Braunkohleverstromung gekommen sei, meint Arbeitsdirektor Heinz Jung. Man werde weiter Braunkohle fördern, es liefen Forschungen in der chemischen Industrie über die künftige Verwertung der Braunkohle. Auch gebe es weiterhin Pläne für den Bau eines neuen Braunkohlekraftwerkes – dies würde sich immer noch rechnen. Außerdem würden derzeit 4000 Menschen in Sachsen und Sachsen-Anhalt direkt im Bergbau arbeiten. Wie soll man diese Äußerungen bewerten? Wie wirtschaftlich Kohlekraftwerke derzeit sind, sieht man beim Energieriesen RWE. Der Konzern will wegen stark gefallener Preise an der Strombörse weitere Kraftwerke vom Netz nehmen. Bisher wurden bereits Anlagen mit einer Leistung von insgesamt 12.000 MW stillgelegt. Und trotzdem gehen die Lichter nicht aus…
weiterlesen

Artikel im Amtsblatt der Stadt Lützen vom 09. August 2013

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

auch in diesem Jahr findet in Hohenmölsen das Klimacamp statt. Veranstalter sind die Grüne Jugend Halle und Sachsen-Anhalt, die PIRATEN Burgenlandkreis-Saalkreis, die Piratenpartei Deutschland Landesverband Sachsen-Anhalt und die Bürgerinitiative Röcken, Sössen & Lützen e. V. Neben interessanten Workshops und Vorträgen erwartet Sie ein buntes Rahmenprogramm, eine Exkursion in die Ortschaften, die vom Tagebau bedroht sind, in den Tagebau Profen und an den Mondsee. Den Höhepunkt bildet die Podiumsdiskussion am Freitagabend mit namhaften Vertretern aus Politik und Umweltverbänden. Am Mittwoch, dem 4. September startet das Camp mit einer Kennenlernrunde und endet am Sonntag, dem 9. September mit einem Ausblick auf die Zukunft ohne Braunkohle.

Veranstaltungsort ist das ehemalige Landratsamt in der Ernst-Thälmann-Straße in Hohenmölsen. Alle Interessierten können sich gerne an die Bürgerinitiative wenden oder das Programm und alle wichtigen Informationen auf der Website des Klimacamps nachlesen: http://www.klimacamp.eu/
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Amtsblatt der Stadt Lützen (PDF)